.

 

Genussrechte der siedlungswerkstatt Kollektivbau GmbH

Die siedlungswerkstatt Kollektivbau GmbH ergänzt als Immobiliengesellschaft die konzeptionelle und planerische Tätigkeit der siedlungswerkstatt Entwicklungsgesellschaft mbH. Sie realisiert und bewirtschaftet hochwertige Bauvorhaben, welche - neben üblichen Bankdarlehen - über die Ausgabe von Genussrechten finanziert werden. Diese können in Stückelungen zu 5.000,– € erworben und jeweils für ein spezifisches Projekt der siedlungswerkstatt gezeichnet werden. Die Genussrechte der Kollektivbau GmbH bieten somit die Möglichkeit, auch kleinere Beträge in Projekte der siedlungswerkstatt zu investieren und somit von den Vorteilen einer Investition in Immobilien zu profitieren. Zugleich stimuliert der Erwerb der Genussrechte die regionale Wertschöpfung und fördert eine nachhaltige Baukultur.

siedlungswerkstatt Kollektivbau Immobilie

Immobilien als Geldanlage

Grundsätzlich sind die Genussrechte der siedlungswerkstatt Kollektivbau GmbH mit Sachwerten - nämlich Immobilien - hinterlegt. Diese sind wie alle Anlageformen wirtschaftlich durch zwei wesentliche Größen charakterisiert, nämlich den Ertrag und die Wertentwicklung. Während der Ertrag als laufende Einnahme (Miete) eine Verzinsung für das eingesetzte Kapital darstellt, ist die Wertentwicklung eine wichtige Größe für die langfristige Beurteilung einer Geldanlage.

Im Vergleich zu anderen Anlageformen stellt die Immobilie seit jeher eine interessante und attraktive Alternative dar, welche sich - eine gute Konzeption und Lage voraus gesetzt - durch sichere Erträge und eine solide Wertentwicklung auszeichnet.

 

siedlungswerkstatt Kollektivbau Projektstruktur

Projektstruktur

Seit über 15 Jahren entwickelt, plant und realisiert die siedlungswerkstatt Entwicklungsgesellschaft Bauprojekte mit einem hohen gestalterischen, ökologischen und sozialen Anspruch. Diese werden ohne Bauträger und Makler direkt mit den zukünftigen Eigentümern in so genannten Baugemeinschaften umgesetzt.

Jedes Vorhaben wird von einem oder mehreren Bauherren gemeinsam realisiert, wobei jeder Bauherr wirtschaftlich eigenständig ist, eine eigene Finanzierung mit seiner Hausbank darstellt und auch individuelle Verträge für die Planung und Bauausführung schließt. Die Kollektivbau GmbH tritt als gleichberechtigter Bauherr einer oder mehrerer Einheiten innerhalb der Baugemeinschaft oder aber als alleiniger Bauherr eines gesamten Projekts auf.

Die schlanke Organisation schafft die Voraussetzung für eine optimale Wirtschaftlichkeit und somit einen wesentlichen Mehrwert für Bauherren und Kapitalanleger.

siedlungswerkstatt Kollektivbau Genussrechte

Ertrag

Die (Miet-) Erträge eines Projekts werden unter Abzug der Bankzinsen und sonstigen Bewirtschaftungskosten an die entsprechenden Genussrechtsnehmer ausgeschüttet. Somit partizipiert der Anleger unmittelbar an der wirtschaftlichen Entwicklung des von Ihm gewählten Bauprojektes.

Neben dem laufenden Ertrag eines Projekts wird im entsprechenden Genussrecht auch dessen Wertentwicklung abgebildet. So ermittelt sich der Wert eines Genussrechtes aus dem Wert der zu Grunde liegenden Immobilien, welcher - unter Abzug der Bankdarlehen und sonstiger Verbindlichkeiten - durch die Anzahl der ausgegebenen Genussrechte geteilt wird. Bei einer Wiederausgabe zurückgenommener Genussrechte wird die Kollektivbau GmbH bestrebt sein, diesen marktgerechten Preis zu erzielen und gegebenenfalls einen entsprechenden Bonus an den Vorbesitzer auszuzahlen. Der Erwerb von Genussrechten bietet somit bereits mit geringen Anlagebeträgen die Chance, an den wesentlichen Charakteristika einer Geldanlage in Immobilien - Ertrag und Wertentwicklung - zu partizipieren.

Die Projekte, in welche Sie derzeit investieren können, finden Sie hier.

Die Broschüre zu den Genussrechten finden Sie hier.

Den offiziellen Verkaufsprospekt zu den Genussrechten finden Sie hier.

Den Zeichnungsschein finden Sie hier.


 
.

xxnoxx_zaehler