.

 

Entwurf Ecolodge Manabi Ecuador

Geplant ist der Aufbau einer kleinen öko-touristischen Anlage in Manabi, Ecuador. Das Projekt trägt wirtschaftlich entscheidend dazu bei, die Errichtung und den Ausbau eines privaten Regenwald-Schutzgebietes zu ermöglichen und zusätzlich, unter Einbindung der lokalen Bevölkerung, weitere wichtige Umweltprojekte am Standort zu realisieren. Ziel ist die Realisierung eines hochwertigen ökologischen und nachhaltigen Projekts mit möglichst geringen Eingriffen in die Natur. Die gewählte und offene Bauweise ist sehr flexibel und garantiert den Erhalt bestehender und schützenswerter Pflanzen.

Das gesamte Ensemble besteht aus einem Hauptgebäude mit Lounge, Restaurant und Gymnastik-Bereich, einem Apartmentgebäude mit 5 Hotelzimmern sowie 11 freistehenden Lodges mit jeweils etwa 40 qm bis 90 qm Fläche für etwa 40 Gäste. Die Gebäude staffeln sich den Hang abwärts und werden über erhöhte Holzstege miteinander verbunden.

Die Konstruktion sieht eine Verbindung zwischen Wirtschaftlichkeit, Flexibilität, Ästhetik und auch Dauerhaftigkeit vor. Die eingeschossigen Gebäude werden alle auf Stützen errichtet so dass die Natur ungehindert darunter hindurch fliesen kann. Ein Stahlbeton-Skelett bildet den tragenden „Rahmen“ der Gebäude und ermöglicht, die Wände und Öffnungen als „nicht tragende“ Elemente sehr flexibel nach den Bedürfnissen vorzusehen. Die Dachkonstruktion wird als Satteldach mit großzügigem Dachüberstand und offenem Dachstuhl ausgebildet. Die umfassenden Wände werden teils geschlossen, teils sehr durchlässig (z.B. Holzrost mit Insektenschutz) ausgebildet, um eine bestmögliche natürliche Luftzirkulation und Querlüftung zu ermöglichen. Es wird im Hinblick auf die Projektziele eine reduzierte Material- und Farbvielfalt angestrebt, mit natürlichen, regionalen Materialien und einem zurückhaltenden und authentischen Design.


 
.

xxnoxx_zaehler