.

 

Haus der Spitalstiftung Konstanz

Dieses bundesweit beachtete Sanierungsprojekt umfasst Bildungs- und Verwaltungseinrichtungen, Wohnungen für ältere Menschen sowie ein Quartiers-Zentrum mit Versammlungs- und Gastronomieeinrichtungen. Durch den ganzheitlichen, integrativen Ansatz wurde die Geschichte des Gebäudes mit ihrem Ursprung im bürgerschaftlichen sozialen Engagement in einem zukunftsfähigen, innovativen Projekt ins 21. Jahrhundert weitergeführt.

Mit der energetischen Sanierung im Passivhaus-Standard wurde der Energiebedarf um ca. 80% gesenkt. Es konnten jährlich 135 to CO2 eingespart und somit neue Maßstäbe für den Gebäudebestand aufgezeigt werden.

Als Modellprojekt im Rahmen des Förderprogramms „Niedrigenergiehaus im Bestand“ wurde die Planungs- und Bauphase als eines der größten Sanierungsprojekte im Passivhaus-Standard von der Deutschen Energieagentur DENA begleitet.

Das Projekt wurde 2009 bei Deutschlands größtem Wettbewerb für zukunftsfähiges Wohnen „Effizienzhaus – Energieeffizienz und gute Architektur“ der Deutschen Energieagentur (DENA) unter mehr als 600 Bewerbern in der Kategorie Sanierung ausgezeichnet.

2012 war das Projekt mit der Erweiterung "Quartierszentrum" unter den Finalisten bei der Landesinitiative "So wollen wir wohnen! Generationsgerecht | Integriert | Nachhaltig" der Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischen Bausparkassen in Partnerschaft mit dem Land Baden-Württemberg ARGE.

Haus der Spitalstiftung Feierabendheim Konstanz Lageplan

 
.

xxnoxx_zaehler