.

 

Gutshof Blansingen

Gutshof in Blansingen

Im Ortskern der kleinen Winzergemeinde wird ein denkmalgeschützter Gutshof für die Nutzung als Gästehaus saniert. Das Ensemble bestehend aus der großen Scheune, einer Remise und zwei Winzerhäuschen gruppiert sich um einen malerischen Innenhof, der von der Straße durch einen Torbogen betreten wird. Das weitläufige Grundstück bietet darüber hinaus Platz für einen malerischen gemeinschaftlichen Garten und die erforderliche KfZ Stellplätze. Das Konzept sieht 8 Boutique Appartements, eine Betreiberwohnung und einen kleinen Dorfladen für die Vermarktung lokaler Produkte vor.

Gutshof Blansingen

Angestrebt ist eine behutsame Sanierung unter weitgehender Beibehaltung des jetzigen Erscheinungsbildes, welches durch die kraftvollen Bruchsteinmauern der Scheune, die einfache Holzverschalung der Remise und die verputzten Wände der Winzerhäuschen geprägt ist. Um die haptische Qualität der Materialien zu erhalten wird auf die Dämmung der Außenwände weitgehend verzichtet. Lediglich Dächer und Bodenflächen erhalten eine zeitgemäße Dämmung und die bestehenden Öffnungen werden mit hochwertigen Verglasungen versehen. 

Gutshof Blansingen

Durch die Verwendung kraftvoller und archaischer Materialien wie Sichtbeton, roher Stahl und geöltes Eichenholz entsteht ein harmonischer Materialmix. Die neuen Elemente sollen durch eine betont moderne Formensprache mit dem Bestand kontrastieren und somit die Schnittstellen zwischen Alt und Neu klar ablesbar machen. Die Remise, welche in der Substanz nicht unter Denkmalschutz steht, erhält eine neue Außenhülle, welche die traditionelle Holzfassade auf moderne Art neu interpretiert. Auf diese Weise wird der Kontrast zwischen Alt und neu als durchgängiges Thema auch im Städtebau erlebbar.

Gutshof Blansingen

Eine Broschüre zum Projekt "Gutshof Blansingen" finden Sie hier.

 


 
.

xxnoxx_zaehler